Posts nach Kategorien: Kreuzfahrt-News

Bremerhaven verstärkt den Kreuzfahrttourismus

Bremerhaven

Bis 2017 soll die Zahl der Passagiere auf 130 .000 verdoppelt werden.

Auf der Kreuzfahrtmesse in Bremerhaven prognostizierte das Columbus Cruise Center für 2016 einen immensen Anstieg von Kreuzfahrttouristen um 30.000 Passagiere. Grund dieser Prognosen ist zum ersten die steigende Zahl von Schiffen, die den Hafen ansteuern und zum zweiten die enorme Wichtigkeit dieser Touristen, die den Markt vor allem auch in der Innenstadt verstärken sollen. Durch verschiedene Maßnahmen der Stadtverwaltung und des Columbus Cruise Centers sollen in 2017 doppelt so viele Touristen den Hafen erreichen als im vergangenen Jahr. Das wären dann 130.000 Kreuzfahrer, jeder einzelne wichtig für die Wirtschaft der Stadt.

Mehr erfahren

Bordeigener Büffelmozzarella auf Costa-Schiffen

Büffelmozzarella bei Costa

Ab Ende dieses Jahres führt Costa eine neue Spezialität verbunden mit einer Attraktion ein: Büffel-Mozzarella auf hoher See.

Italienische Köstlichkeiten kann man schon lange auf den Schiffen der Reederei Costa genießen. Ab Ende dieses Jahres wird das Produktportfolio um einen absoluten Klassiker erweitert. Büffelmozzarella wird in naher Zukunft auch auf See produziert werden, beginnend in der Costa Diadema wird die italienische Reederei in den kommenden Jahren in alle Kreuzfahrtschiffe ihrer Flotte eine Molkerei integrieren. In der sogenannten „Mozzarella Gourmet Bar“ kann man diese Spezialität nicht nur mit diversen Antipasti oder auf der Pizza verspeisen, sondern auch den Herstellungsprozess verfolgen. Für die Produktion des neuen Costa Käses wird ausschließlich Milch von italienischen Büffeln aus der Region Salerno verwendet, um den originalen Charakter beizubehalten. Seit Jahren arbeitet die

Mehr erfahren

Hamburg plant Bau eines 4. Kreuzfahrtterminals

Hamburger Hafen

Der Kreuzfahrtmarkt in Hamburg boomt – um den steigenden Passagierzahlen gerecht zu werden, wird bald ein neues Terminal in Sichtweite der Elbphilharmonie gebaut.

Der Andrang auf Kreuzfahrten ab dem Hamburger Hafen steigt stetig an, daher wird bald auch der Neubau eines vierten Terminals in die Wege geleitet. Zunächst war geplant, das Terminal erst nach der erfolgreichen Durchführung der Olympia-Spiele zu erbauen. Entstehen sollte es am Standort der geplanten Sporthalle in der Nähe der Elbphilharmonie erst nach 2024. Da die Hamburger sich jedoch gegen die Ausrichtung der Olympischen Spiele in Hamburg entschieden haben, kann der Bau nun früher erfolgen. Nach Fertigstellung sollen hier bis zu drei Schiffe mit einer Länge von 300 Metern anlegen können. Experten prognostizieren für 2016 eine Passagieranzahl von 660.000, die bis spätestens 2018 auf eine Millionen ansteigen soll.

Mehr erfahren

Internetportal „Cruise Critics“ kürt mit dem „Cruisers Choice Award“ die 10 Besten Kreuzfahrtschiffe

Disney Disney Dream - Cruisers Choice Award

Auf Grundlage der Bewertungen von tausenden Kreuzfahrtliebhabern hat die englische Expertenplattform „Cruise Critics“ ein Ranking von Kreuzfahrtschiffen veröffentlicht.

Auf Grundlage der Bewertungen von tausenden Kreuzfahrtliebhabern hat die englische Expertenplattform „Cruise Critics“ ein Ranking von Kreuzfahrtschiffen, eingeteilt in verschiedene Kategorien, veröffentlicht. In den sogenannten „Cruisers Choice Awards“ werden kleine, mittelgroße und große Schiffe mit Preisen gekrönt. Unter den Gewinnern für das vergangene Jahr 2015 befinden sich mehrere Schiffe der Reedereien Celebrity Cruises und Disney Cruise Line. Über den ersten Platz darf sich die Disney Dream freuen, welche in der Gesamtwertung der großen Kreuzfahrtschiffe in den unterschiedlichsten Kriterien überzeugt hat. In die Bewertung fließen das Programm, die Qualität von Service und Räumlichkeiten sowie die Familienfreundlichkeit ein, wobei die Zufriedenheit der Passagiere in diesen Kategorien durchgehend beachtlich war. Auch

Mehr erfahren

Sicherheitslage: MSC streicht Türkei aus Reiseroute

MSC Magnifica: ab 26. März auf Kreuzfahrt im Östlichen Mittelmeer

Aufgrund der Anschläge von Istanbul und der damit einhergehenden, zunehmenden Unsicherheit der Passagiere sieht sich die Reederei MSC Kreuzfahrten gezwungen, ihren Routenplan kurzfristig abzuändern und die Häfen Istanbul und auch Izmir durch andere sehenswerte Destinationen im östlichen Mittelmeer zu ersetzen.

Etwas mehr als eine Woche ist der schreckliche Selbstmordanschlag in Istanbul her, bei dem vor allem deutsche Reisende ums Leben kamen. Seitdem stornieren immer mehr Touristen ihre geplanten Urlaubsreisen an den Bosporus, Bedenken und ein Gefühl der Unsicherheit nehmen zu. Dies veranlasst die größte privat geführte Reederei der Welt – MSC Cruises – dazu, ihre geplanten Routen kurzerhand zu ändern und Anläufe in der Türkei zunächst auszusetzen. Sollte die MSC Magnifica ursprünglich nach ihrer Abreise am 26. März in Venedig wöchentlich die Häfen Istanbul und Izmir anfahren, so wurden diese nun bis auf Weiteres durch nicht minder sehenswerte Städte im östlichen Mittelmeer ersetzt: Statt Tee und orientalischem Gebäck

Mehr erfahren