e-hoi News

Aktuelle Nachrichten aus der Welt der Kreuzfahrten

Kreuzfahrt-News, Reiseberichte und mehr - der e-hoi Kreuzfahrt-Blog
Mit e-hoi liegt Ihnen die Welt der Kreuzfahrten zu Füßen: Gehen Sie mit uns auf große Reise, entdecken Sie traumhafte Zielgebiete, erfahren Sie alles wissens- und lesenswerte über Hochsee- und Flusskreuzfahrten und gehen Sie an Bord der beeindruckenden Ozeanriesen und galanten Flussschiffe. Zahlreiche Videos entführen Sie in die Welt der Kreuzfahrten und ermöglichen es Ihnen, sich auf den Schiffen umzuschauen. Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand und erfahren Sie als Erste/r von neuen, spektakulären Reisen im e-hoi Kreuzfahrt-Angebot. Sie waren schon einmal mit e-hoi auf Kreuzfahrt? Dann freuen wir uns auf Ihren Reisebericht! Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kreuzfahrt-Interessierten und schreiben Sie uns!

e-hoi nimmt Sie mit auf die sieben Weltmeere und zeigt Ihnen die schönsten Fluss-Kreuzfahrtrouten! Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Aussicht auf…Meer!

Ryanair: Passagiere wegen Streit aus Flugzeug verwiesen

Auf Lanzarote mussten 120 belgische Passagiere eines Ryanair-Flugzeugs aus der Maschine aussteigen. Der Pilot veranlasste diese Maßnahme aufgrund eines Streits im Flugzeug. Erst nach Einmischung des belgischen Außenministeriums konnten die Passagiere in kleinen Gruppen in ihre Heimat zurückfliegen.

Nach einem Streit an Bord eines Flugzeugs der Fluggesellschaft Ryanair zog der Pilot die Konsequenzen: Noch vor dem Abflug von Lanzarote nach Belgien verwies er 120 Jugendliche und Studenten aus dem Flugzeug. Dies geschah unter Aufsicht der örtlichen Polizei. Laut Medienangaben lag die Ursache für die Ereignisse, die im Rauswurf kulminierten, bei einem der Jugendlichen, der sich über die zusätzlichen Zahlungen für das schwerere Gepäck beschweren wollte und dabei einen lautstarken Streit mit der Stewardess anfing. Der Pilot flog daraufhin mit nur noch 66 Passagieren an Bord und einer Verzögerung von drei Stunden nach Belgien. Die Jugendlichen saßen unterdessen auf dem Flughafen Lanzarote fest. Erst nachdem sich das

Mehr erfahren

Ägyptenkrise: Reedereien bieten kostenlose Stornierung oder Umbuchung an

Die Lage ist nach den Ausschreitungen in Ägypten noch immer angespannt. Daher sprach das Auswärtige Amt jüngst eine Teilreisewarnung für das Land aus. Betroffen sind davon nicht nur Pauschalreisende, sondern auch Kreuzfahrer und andere Reisende. Viele Reedereien bieten nun kostenlose Stornierungen oder Umbuchungen an.

Die angespannte Lage in  Ägypten veranlasste zahlreiche Reedereien und Reiseveranstalter dazu, den Reisenden eine kostenlose Umbuchung oder Stornierung Ihrer Nilkreuzfahrt oder Ägypten-Reise anzubieten. Der Flussreiseveranstalter Phoenix Travel zum Beispiel, hat Reisen vorerst bis zum 14. Februar abgesagt. Reisende, deren Abreisetermin für eine Nilkreuzfahrt zwischen dem 14. Februar und dem 28. Februar liegt, können kostenlos umbuchen oder stornieren. Der Veranstalter 1A Vista bietet ebenfalls eine kostenlose Stornierung oder Umbuchung für Urlauber, deren Anreisetag vor dem 14. Februar liegt, an. Reisende, die sich aktuell in Ägypten befinden, werden zudem auf Wunsch ausgeflogen. Aufgrund der ungewissen Lage wurden die kostenlosen Stornierungen und Umbuchungen bei allen Veranstaltern für Nilkreuzfahrten zeitlich begrenzt und

Mehr erfahren

A-ROSA zieht um

Die Reederei A-ROSA verlagert ihren Unternehmenssitz. Umgezogen wird innerhalb von Hannover zum neuen Firmensitz auf der Holzhalbinsel. Der Mietvertrag für das neue Gebäude wurde dabei direkt für die nächsten 10 Jahre abgeschlossen.

Die Reederei A-ROSA gab kürzlich bekannt, ihren Firmensitz innerhalb von Hannover an einen neuen Standort verlegen zu wollen. Demnach hat das Unternehmen A-ROSA aus Hannover, zusammen mit der Delta Development Group als Investor, bereits neue Räumlichkeiten gemietet, welche im vierten Quartal dieses Jahres bezogen werden sollen. Die Räumlichkeiten, welche zwei Stockwerke belegen, umfassen eine Gesamtfläche von 40.000 m² und befinden sich im neu erbauten Karavelle-Quartier auf der Holzhalbinsel in Hannover. Dort gibt es nicht nur Büroräume, sondern auch Wohnungen und Flächen für Gastronomie und Einzelhandel. Auch die ehemaligen Büroräume der Reederei bleiben nicht ungenutzt: Sie wurden von Aida Cruises gekauft, die diese für eigene Zwecke nutzen wird. Der

Mehr erfahren

Antarktis: Kreuzfahrtschiff kollidiert mit Felsen

Am vergangenen Montag kollidierte am Rande der Antarktis das Kreuzfahrtschiff „Polar Star“ mit einem Felsen und konnte erst nach Stunden befreit werden. Die 115 Personen, die sich während des Unfalls an Bord befanden, wurden nicht verletzt.

Der zum Expeditionsschiff umgebaute Marinekreuzer „Polar Star“ stieß am Montag auf der Fahrt von der Antarktis nach Argentinien mit einem Felsen zusammen und kam über mehrere Stunden nicht von der Stelle, da er sich in besagtem Felsen festgefahren hatte. Die Crew des fast 87 Meter großen Schiffes sandte daraufhin einen Notruf zu den Seenotrettungsdiensten in Argentinien und Chile aus und wartete auf Hilfe. Zum Zeitpunkt der Kollision befanden sich 115 Personen, darunter 85 Passagiere und 35 Mitglieder der Besatzung, auf dem Schiff. Alle Personen an Bord kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon – verletzt wurde niemand. Laut Medienangaben konnte gegen 16 Uhr jedoch unverhofft Entwarnung gegeben werden, da

Mehr erfahren

Ostsee-Kreuzfahrten liegen im Trend

Dass Kreuzfahrten auf der Ostsee immer beliebter werden, spiegelt sich vor allem in der 20-prozentigen Nachfragesteigerung im Jahre 2010 wider. Viele Traditions-Reedereien bieten bereits interessante Kreuzfahrt-Angebote für die Ostsee an, nun haben aber auch amerikanische Reedereien die Ostsee als Markt für sich entdeckt.

Der allgemeine Kreuzfahrt-Boom hat auch die Ostsee erreicht – den Beleg liefert die aktuell steigende Nachfrage für Kreuzfahrten auf der Ostsee. Ein Rückblick auf das Jahr 2010: Insgesamt waren rund 269.000 Deutsche verschiedenen Schiffen in der Ostsee unterwegs. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung der Passagierzahlen von rund 20 Prozent. Trotz des tendenziell eher schlechten Wetters bei solchen Ostsee-Kreuzfahrten halten sehen Reedereien und Tourismus-Manager vor allem in den vielen interessanten Anlaufzielen, wie z.B. Danzig, Stockholm oder auch St. Petersburg, den Grund für die steigende Nachfrage. Als Reaktion auf die steigende Nachfrage bieten nun viele Reiseveranstalter mehrtägige Kreuzfahrten auf der Ostsee an, darunter vor allem Traditions-Unternehmen. So verkehrt

Mehr erfahren
nach oben