Posts nach Kategorien: Aktuelle Nachrichten

Royal Caribbean baut Präsenz in Europa weiter aus

Immer mehr Kreuzfahrtschiffe aus der Neuen Welt befahren europäische Gewässer und auch die Reederei Royal Caribbean International aus Miami will ihre Präsenz in Europa weiter verstärken.

Die amerikanischen Reedereien Princess Cruises und Celebrity Cruises beabsichtigen, ihr Angebot für Kreuzfahrten in Europa im Jahr 2012 zu erweitern. Die Reederei Royal Caribbean International, die ohnehin schon sehr stark in Europa vertreten ist, will ebenfalls ihr Engagement in diesem Sektor verstärken. Vorgesehen ist, die „Serenade of the Seas“ erstmalig in Europa einzusetzen. Dadurch werden 2012 zwölf Schiffe der Royal Caribbean International, von denen zwei der großen Freedom-Klasse angehören, in Europa fahren. Darüber hinaus plant Royal Caribbean, das Schiff „Mariner of the Seas“ aus der mexikanischen Riviera abzuziehen, um damit stattdessen Kreuzfahrten im Mittelmeer durchzuführen. Die „Mariner of the Seas“ wird somit die „Splendour of the Seas“ ersetzten,

Mehr erfahren

Kreuzfahrten in der Ostsee werden immer beliebter

Die Kreuzfahrt wird eine immer beliebtere Form des Urlaubs. Für viele Deutsche muss es dabei nicht die Südsee, die Karibik oder das Mittelmeer sein, vielmehr nimmt die Anzahl der Kreuzfahrten auf der Ostsee immer mehr zu.

Im Jahre 2010 stiegen die Buchungszahlen von Kreuzfahrten in Nordeuropa und in der Ostsee um 15 Prozent gegenüber 2009. Natürlich ist es nicht das schöne Wetter, das eine Kreuzfahrt auf der Ostsee attraktiv macht. Aber die Küsten der Ostsee locken mit kulturellen Sehenswürdigkeiten und mit vielen Städten, die einen Besuch lohnen. Deshalb ist eine Ostseekreuzfahrt auch kein reiner Erholungsurlaub, sondern ähnelt mehr einer komfortablen Städtereise. Die norwegische Color-Line begeht 2011 ihr 50-jähriges Jubiläum. Die Strecke von Kiel zur norwegischen Hauptstadt Oslo ist von Anfang an im Programm der Reederei mit den Schiffen „Color Fantasy“ und „Color Magic“, die jeweils genug Raum für 3000 Passagiere bereithalten. Die Strecke, für

Mehr erfahren

Princess Cruises bietet mehr Kreuzfahrten in Europa an

Die Reederei Princess Cruises erhöht deutlich den Anteil an Kreuzfahrten in Europa. Demnach beabsichtigt die amerikanische Reederei, in der Saison 2012/2013 die Anzahl der Kreuzfahrten durch europäische Gewässer um rund 30 Prozent zu erhöhen.

Die Reederei begann 1965 mit nur einem Schiff, das vor der mexikanischen Küste kreuzte. Heute gehört Princess Cruises zu den größten Reedereien der Welt und verfügt über eine Flotte mit insgesamt 17 Schiffen. Der Sitz von Princess Cruises liegt an der Westküste der USA am Pazifik in Los Angeles. Mit dem Vorhaben, die Anzahl der Kreuzfahrten durch Europa zu erhöhen, steigt die Zahl der von Princess Cruises angebotenen Reisen auf 57. Nach Angabe der Reederei geht der Zuwachs vor allem darauf zurück, dass im Bereich des Mittelmeeres neue Ziele angelaufen werden. Ganz neu ins Programm der Reederei Princess Cruises wurden die Häfen Korcula und Nessebar aufgenommen. Korcula liegt

Mehr erfahren

MSC: Neue Aurea Suiten

Die Kreuzfahrtschiffe von MSC erhalten ab der nächsten Wintersaison besonders ausgestattete Aurea Suiten, die den Aufenthalt an Bord für die Gäste noch angenehmer machen sollen.

Ab der Wintersaison 2011/2012 sollen die MSC-Kreuzfahrtschiffe Splendida und Fantasia mit sogenannten „Aurea Suiten“ ausgestattet werden. Diese sollen aus einem Teil der bisherigen, für ihre Eleganz und ihren Luxus bekannten „Yacht Club Suiten“ entstehen. Insgesamt ist vorgesehen, 28 Aurea Suiten einzurichten. Hierzu werden Yacht Club Suiten, die sich auf den Decks neun, zehn und elf befinden, herangezogen. Die Größe des Wohnraumes, den die fertiggestellten Aurea Suiten bieten sollen, liegt jeweils zwischen 20 und 48 Quadratmetern. Jede der Suiten wird dabei entweder über ein großes Panoramafenster oder über einen Balkon verfügen. Ab einem Reisepreis von 1.399 Euro pro volljähriger Person sind die Aurea Suiten buchbar. In diesem Preis inklusive

Mehr erfahren

Palma de Mallorca baut neuen Kreuzfahrthafen

Im Hafen von Palma de Mallorca können die Kreuzfahrtschiffe der neuen Generation wegen ihrer Größe nicht anlegen. Der nun begonnene Hafenausbau soll künftig auch den Ozeanriesen das Einlaufen in den Hafen ermöglichen.

Im Vordergrund steht bei den Bauarbeiten die Verlängerung der Außenmole auf eine Länge von 400 m. Moderne Kreuzfahrtschiffe können dann mit ihrer Rumpflänge von bis zu 350 m endlich im mallorquinischen Hafen anlegen. Die Hafenerweiterung soll spätestens im Juli 2012 abgeschlossen sein. Dann können bis zu fünf Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig im Hafen von Palma vor Anker gehen. Zusätzlich sollen 200 neue Liegeplätze für Yachten geschaffen werden, um weitere zahlungskräftige und kauffreudige Touristen auf die Baleareninsel zu locken. Dafür entsteht im Rahmen des Hafenausbaus auch eine neue Shoppingmall. Ein Restaurant mit ausgedehnter Panoramaterrasse soll die Attraktivität der Hafenregion zusätzlich erhöhen. Die Pläne des Hafenumbaus bestehen seit 2007 und waren nicht

Mehr erfahren