Costa Magica zum ersten Mal in Hamburg

Das zweitgrößte Schiff von Costa Kreuzfahrten, die Costa Magica, lief am 31. Mai zum ersten Mal im Hafen der Elbmetropole Hamburg ein. Leicht verspätet erreichte das Schiff das Cruise Center Altona.

Wie beim ersten Einlaufen eines Schiffes im Hamburger Hafen üblich, wurde auch die Einfahrt der Costa Magica festlich begleitet. Bis zu seinem Liegeplatz wurde das Schiff von einem Feuerlöschboot eskortiert und an der Kaimauer wurde es mit den Gesängen eines Shantychors begrüßt. Das Highlight der ersten Einfahrt war die Übergabe der Admiralitätsplakette des Hafens von Hamburg. Die Plakette wurde von Mario Moretta, dem Kapitän des Kreuzfahrtschiffes, entgegengenommen.

Bis August wird Hamburg der Basishafen für das Kreuzfahrtschiff sein, das von hier aus zu elf Kreuzfahrten in die nordischen Gewässer ablegen wird. Auf den neun- bis elftägigen Kreuzfahrten werden beispielsweise die Städte Kopenhagen, Oslo und Edinburgh angefahren.

Die ersten Kreuzfahrten des Schiffes Costa Magica erfolgten im Jahr 2004. Auf dem Schiff finden 3.470 Gäste auf 17 Decks Platz. Für die Reisenden stehen insgesamt 4 Restaurants sowie 4 Pools zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.