Volle Kraft voraus: CLIA erwartet 25 Millionen Kreuzfahrtpassagiere in 2017

Eine kontinuierlich wachsende Branche – für 2017 werden rund 25 Millionen Passagiere auf Hochseekreuzfahrten erwartet. Dies geht aus dem Jahresbericht 2017 des internationalen Kreuzfahrtverbandes CLIA hervor.

Mit 26 neuen Hochsee-, Fluss- und Kreuzfahrtschiffen, in die ca. 6,8 Milliarden US-Dollar investiert wurden, erwartet der internationale Kreuzfahrtverband CLIA im kommenden Jahr abermals einen Anstieg an Passagieren. Es wird mit etwa 25,2 Millionen Schiffsreisenden gerechnet, was gegenüber 2016 einem Plus von 4,5 Prozent entspricht. Noch vor 10 Jahren sahen die Zahlen ganz anders aus. 2007 waren es gerade einmal 15,8 Millionen Menschen, die ihren Urlaub an Bord eines Schiffes verbrachten.

Die Kreuzfahrtbranche ist mit ca. eine Million Beschäftigte und rund 117 Milliarden US-Dollar Umsatz eine der wichtigsten Wirtschaftszweige, der Jahr für Jahr wächst. Bis 2026 ist die Inbetriebnahme von insgesamt 97 neuen Kreuzfahrtschiffen geplant.

Hier eine Auswahl der TOP-Reisetrends für 2017, die von CLIA ermittelt wurden:

Junges Publikum: Bei der Generation X sowie der nachfolgenden Generation der Millennials liegen Kreuzfahrten mittlerweile total im Trend. Noch vor dem Urlaub in All-Inclusive-Resorts und Ferienhäusern, Rundreisen und Camping-Urlauben stehen Kreuzfahrten für sie an erster Stelle.

Private Inseln: Mehr und mehr Reedereien setzen auf Privatinseln, die während einer Kreuzfahrt angelaufen werden. Insgesamt sieben Privatinseln werden kommendes Jahr angesteuert.

Neue Kunden: Bei einer Umfrage bekundeten etwa die Hälfte aller Befragten, die noch keine Kreuzfahrterfahrung besitzen, großes Interesse an einer Hochseekreuzfahrt. 85% der Befragten, die bereits Erfahrung sammelten, sind weiterhin am Urlaub auf See interessiert.

Anreise mit dem Auto: Am liebsten reisen die Passagiere mit dem Automobil zum Hafen an. Daher sammeln alle diejenigen der mehr als 1.000 Kreuzfahrthäfen Pluspunkte, die mit dem Auto problemlos erreichbar sind. Sieben von zehn Befragten gaben hier die Kostenersparnis als Grund an. Weitere Gründe sind u.a. der Komfort, der eine Anfahrt mit dem Auto mit sich bringt.

Starköche als Magnet: Sowohl im TV als auch an Bord eines Kreuzfahrtschiffes sind Starköche unangefochtene Publikumslieblinge. Mit kulinarischen Highlights werden Sie auch im kommenden Jahr zahlreiche Passagiere an Bord verköstigen. 2016 sorgten berühmte Köche wie Nobuyuki, Matsuhisa, Geoffrey Zakarian und Guy Fieri für zufriedene Urlauber. Auch nationale Starköche wie Tim Mälzer, Johann Lafer und Nelson Müller begeisterten auf Hoher See.

Expeditionskreuzfahrten: Abenteuerreisen sind ebenfalls hoch im Kurs, wie die Adventure Travel Trade Association verlauten lässt. Dies zeigt sich u.a. auch an den regelmäßig ausgebuchten Kreuzfahrten in die Antarktis, angeboten von CLIA-Mitgliedsreedereien.

Flusskreuzfahrten: Auch das Segment der Flusskreuzfahrten erfährt derzeit eine hohe Nachfrage. Für 2017 sind 17 weitere Schiffe von den CLIA-Mitgliedsreedereien geplant. Derzeit werden 184 Flusskreuzfahrtschiffe betrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.