Reisebranche erwartet Zuwächse im Kreuzfahrt-Segment

Die Cruise Lines International Association (CLIA) schaut positiv in die Zukunft: Die Kreuzfahrtbranche wächst. Gründe dafür sind beispielsweise die Bereitstellung von neuen Schiffen, die Individualisierung des Angebots und die hohe Nachfrage aus Fern-Ost.

Die Kreuzfahrtbranche wächst rasant

Die Prognosen für den Kreuzfahrtmarkt der nächsten Jahre können sich sehen lassen. Die meisten Reisebüros der CLIA erwarten für 2016 einen Anstieg der Kreuzfahrtgäste auf 24 Millionen. Ziel der CLIA ist, dass die Kreuzfahrt für jedes Kundenbedürfnis und Einkommen zu einem Urlaubserlebnis wird, betonte Cindy D’Aoust, CEO von Clia Global. Die CLIA hat, unter Zuhilfenahme verschiedener Studien, Kreuzfahrttrends der letzten Jahre abgebildet und einen Wandel im Segment festgestellt. Demzufolge nehmen im Jahr 2016 achtzehn neue Flusskreuzfahrtschiffe ihren Dienst auf. Außerdem verfügen immer mehr Schiffe über W-LAN an Bord.
 
Die CLIA hat einen starken Mitgliederzuwachs zu verzeichnen: Waren 2010 nur 12.000 Reisebüros in der CLIA, wuchs die Zahl bis 2015 auf 30.000 Reisebüros an. Der am schnellsten wachsende Markt ist der Ferne Osten, deren Kreuzfahrtpassagieranzahl zwischen 2012 und 2014 von 775.000 auf 1,4 Millionen anstieg. Auch Australien wird für die Kreuzfahrtbranche immer interessanter. 2014 knackte Downunder mit mehr als einer Millionen Kreuzfahrtgästen einen Rekord. Insgesamt wird das Kreuzfahrt-Angebot immer umfangreicher und individueller. Immer mehr Kreuzfahrtanbieter investieren ins Luxussegment oder bieten maßgeschneiderte Reisen für bestimmte Kulturen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.