Naturparadies Galápagos: Auf der luxuriösen Yacht Silver Galápagos zu den „Verzauberten Inseln“

Es war Zufall, als im Jahr 1535 eine Gruppe spanischer Konquistadoren die Galápagos-Inseln entdeckten. Auf ihrem Weg von Panama nach Peru kamen sie von ihrer Route ab und strandeten auf einem der Eilande. Weit draußen, ca. 1.000 Kilometer vor der Küste Ecuadors, liegen die kleinen Inseln, denen die Spanier den Namen „Islas Encantadas“ (Verzauberte Inseln) gaben. Starke Strömungen hielten Seeräuber nicht davon ab, den Archipel nach ihren Beutezügen als Versteck zu nutzen. Heute sind die Protagonisten der Galápagos-Inseln die faszinierenden Tiere und Pflanzen, die sich in der abgeschiedenen Region entwickelt haben und nur dort zu finden sind. Für so manchen Naturliebhaber ist das UNESCO-Weltnaturerbe deshalb eins der großen Traumziele.

Die Silver Galápagos gehört zu den Schiffen, die Reisende auf das Archipel am Äquator bringen. Sie ist dafür gebaut, in den Gewässern der Galápagos-Inseln gut navigierbar zu sein. So außergewöhnlich wie die Destination ist auch das Schiff selbst. Nur 100 Gäste dürfen auf der Silver Galápagos mitreisen und den Luxus an Bord genießen. Die Passagiere werden ausschließlich in Suiten mit Meerblick und teilweise eigener Veranda untergebracht und haben einen eigenen Butler zur Verfügung. Erholung bietet ein Spa, für exquisite Küche sorgen die Köche  des Gourmet-Restaurants.

Im Herbst 2013 wird die Silver Galápagos Kurs auf den ecuadorianischen Archipel nehmen. Die achttägige Reise beginnt auf der Insel Baltra und führt weiter nach Santiago, wo die ersten Meerechsen und Flamingos die Kreuzfahrer erwarten. Weiter östlich liegt das kleine Eiland Bartolomé, das für seine bizarren Lavaformationen bekannt ist. Dort sind die berühmten Galápagos-Pinguine und Schildkröten zuhause, aber auch Prachtfregattvögel und Albatrosse. Auf der Insel Fernandina ist die wohl schönste Bucht der Galápagos-Inseln zu finden. Tausende Leguane halten sich dort auf und machen sie zu einem grün-blau-roten Farbenmeer vor dem türkisfarbenen Wasser des Meeres.

So nah wie auf der Insel San Cristobal kommt man den imposanten Seelöwen wohl selten. Sie liegen sogar auf den Parkbänken und auf den Schiffen im Hafen und lassen sich seelenruhig von den Besuchern ablichten. Auf ihren Ausflügen wandern die Kreuzfahrer unter Führung eines professionellen Expeditionsteams durch Lava-Felder, erfahren viele Details über die Flora und Fauna, besichtigen Höhlen mit Zeichnungen aus dem 19. Jahrhundert und haben die Möglichkeit beim Schnorcheln die Unterwasserwelt der Inseln kennenzulernen. 1835 erkundete auch der Naturforscher Charles Darwin den Archipel und fand dort wichtige Anhaltspunkte für seine Abstammungslehre. Bei einem Besuch der Charles-Darwin-Station auf Santa Cruz können sich die Kreuzfahrer über die Erhaltung dieses Naturparadieses informieren.

Reisedetails:

Galapagos_BartolomeDie Kreuzfahrten auf der Silver Galápagos finden im Herbst und Winter 2013 an verschiedenen Terminen statt, zum Beispiel vom 5. bis 12. Oktober, vom 16. bis 23. November oder vom 14. bis 21. Dezember. Eine Suite ist pro Person ab 4.350 Euro unter www.e-hoi.de buchbar. Der Reisepreis umfasst die geführten Landausflüge, 24 Stunden-Service in der Suite und Butler-Service, eine große Getränkeauswahl an Bord und in der Suite, Champagner zur Begrüßung und die Menüs von Relais & Chateaux.

Ergänzende Flüge zur Kreuzfahrt bucht das e-hoi Service-Team auf Wunsch gerne zu. Für weitere Fragen stehen die Mitarbeiter auch am Wochenende unter der telefonischen Hotline 069 20 456 846 zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.