Costa Kreuzfahrten fährt Japan wieder an

Das Unternehmen Costa Crociere startet am 26. August 2011 wieder Kreuzfahrten nach Japan und wird sein Kreuzfahrtangebot für Asien im Jahr 2012 erhöhen.

Auf Grund des Tsunamis und der Reaktorkatastrophe wurden von Costa Kreuzfahrten vorübergehend keine Schiffsreisen nach Japan durchgeführt. Mehrere Organisationen, zu denen unter anderem die IMO und die WHO zählen, sind nun der Auffassung, dass japanische Flughäfen und Seehäfen wieder planmäßig genutzt werden können. Ab dem 26. August starten daher die ersten Costa Kreuzfahrten nach Japan. Die Costa Classica wird im August auf ihrer viertägigen Asien-Kreuzfahrt auch in Südkorea einen Zwischenstopp einlegen.

Derzeit hat das Kreuzfahrtunternehmen in den Monaten August bis einschließlich Oktober zwölf Schiffsreisen nach Asien geplant, die in Shanghai starten. Im Jahr 2012 werden die Angebote der Costa Kreuzfahrten nach Angaben des Unternehmens erweitert. Dann wird es für Passagiere der Costa Crociere eine größere Auswahl für eine Asien-Kreuzfahrt geben. Das Kreuzfahrtunternehmen plant für diese Schiffsreisen einen Austausch der Schiffe. Anstelle der Costa Classica soll im Jahr 2012 die Costa Victoria das Angebot der Asien-Kreuzfahrt übernehmen.

Die Costa Victoria kann im Vergleich zur Costa Classica rund 600 Passagiere mehr an Bord nehmen. Damit steigert das Unternehmen sein Reiseangebot für Kreuzfahrten nach Asien um rund 40 Prozent. Dagegen sind für die ägyptischen und tunesischen Häfen nach Mitteilung des Unternehmens durch die immer wieder auftretenden Unruhen auch für das Jahr 2012 keine Costa Kreuzfahrten vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.