Deilmann: Routenänderung der MS Deutschland

Die MS Deutschland, das Kreuzfahrtschiff der Reederei Deilmann, wird in der Wintersaison nicht in asiatischen Gewässern kreuzen. Die Kreuzfahrten werden stattdessen in Südamerika erfolgen.

Im Rahmen der ersten Katalogvorstellung, die seit der Übernahme von Deilmann durch den Aurelius-Konzern stattfand, wurde diese Änderung angekündigt. Vorgesehen sind jetzt zwölf Touren auf der Südhalbkugel, die eine Kreuzfahrt auf dem Amazonas und die Umrundung von Kap Hoorn durch die MS Deutschland umfassen.

Im neuen Katalog, dessen Angebot den Zeitraum vom Mai 2012 bis zum April 2013 umfasst, sind insgesamt 30 Kreuzfahrten auf der MS Deutschland, dem aus der Fernsehserie bekannten Kreuzfahrtschiff, enthalten. Im Sommer 2012 wird das Schiff im Norden Europas und im Mittelmeer unterwegs sein. Höhepunkt der Kreuzfahrten ist die Fahrt zu den Olympischen Spielen. In London soll das Traumschiff als Hotel fungieren und Co-Partner der Olympiamannschaft aus Deutschland sein. Auch Gäste des Reiseveranstalters DERTOUR haben dann die Gelegenheit, das Schiff als schwimmendes Hotel zu benutzen.

Im September geht das Kreuzfahrtschiff auf große Fahrt und beginnt mit der Umrundung Afrikas. Die Kreuzfahrten führen in den Indischen Ozean und den Persischen Golf in den Bereich der UAE und Irans. Die Reederei Deilmann bietet zum ersten Mal einen Rabatt für Frühbucher an. Urlauber, die ihre Kreuzfahrt bis zum 30. September 2011 buchen, erhalten einen Rabatt von fünf Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.