Phoenix Reisen erhält zwei neue Schiffe für Flusskreuzfahrten auf der Donau und dem Rhein

Der auf Flusskreuzfahrten spezialisierte Veranstalter Phoenix Reisen aus Bonn wird im Jahr 2012 seine Flotte um zwei weitere Flussschiffe vergrößern, die zu Kreuzfahrten auf dem Rhein und auf der Donau aufbrechen sollen.

Erst seit zwei Wochen befindet sich die Alina auf Kreuzfahrt auf dem Rhein zwischen der deutschen Stadt Mainz und dem holländischen Amsterdam. Das neueste Schiff aus der Flotte des Veranstalters Phoenix Reisen hatte gerade seine Taufe hinter sich, als der Kreuzfahrt-Veranstalter aus dem beschaulichen Bonn eine weitere Vergrößerung der Flotte ankündigte.

Als Schwesterschiff der Alina soll im April des kommenden Jahres die Amelia ihren Dienst aufnehmen. Das neue Schiff soll genügend Platz und Betten für 220 Passagiere bieten. Die Kreuzfahrten finden auf Rhein und Donau statt. Nach Norden hin soll die Amelia bis nach Belgien und bis in die Niederlande fahren. Das Flussschiff hat eine Länge von 135 Metern.

Für ein weiteres Schiff hat sich Phoenix Reisen der Zusammenarbeit mit der Reederei Dunav-Tours aus Bulgarien versichert. Zusammen mit den Bulgaren wird auf der Gravewerft, die sich in den Niederlanden befindet, zurzeit an der Außenhülle des Schiffes gebaut. Wenn es fertiggestellt ist, soll ­das dann 110 Meter lange Schiff auf den Namen Ariana getauft werden. Es soll für insgesamt 156 Passagiere Raum für den Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff bieten. Wie von Nuno Cabrita, einem Vertreter von Phoenix Reisen, mitgeteilt wurde, soll die Ariana ebenfalls im April des Jahres 2012 getauft werden. Als Einsatzort für dieses neue Schiff ist die Donau vorgesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.