1AVista Reisen ab 2012 mit Kreuzfahrtschiff MS River Explorer in Europa

1A Vista Reisen, mit Sitz in Köln, ist ein Urlaubsspezialist mit jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich hochwertiger Flusskreuzfahrten und geführter Rundreisen. Ab dem Jahr 2012 nimmt er die „River Explorer“ als Donauschiff in sein aktuelles Reiseprogramm auf.

1AVista Reisen ist für seine Gäste nicht nur auf den schönsten Flüssen Europas, sondern in der ganzen Welt unterwegs. Flusskreuzfahrten auf dem Rhein, der Mosel, der Wolga, dem Nil und der Donau stehen dabei hoch im Kurs. Ab dem Jahr 2012 wird der attraktive Flusskreuzer MS River Explorer für den Kölner Reiseveranstalter unterwegs sein. Das Schiff ist zurzeit noch in Amerika im Einsatz und wird ab dem kommenden Jahr in Deutschland fahren. Die MS River Explorer wird dann das Kreuzfahrtschiff MS Elegant Lady auf ihren Donautouren ersetzen. Die MS Elegant Lady wechselt zum neuen Jahr auf den Rhein und den Main.

Die MS River Explorer hat sich als erstklassiges Passagierschiff einen Namen gemacht und wird bei 1AVista Reisen als „First-Class-Schiff“ an den Start gehen. Mit einer Länge von 125 Metern und einer Breite von 11 Metern bietet bietet das Flussschiff Platz für 170 Gäste. Die Kabinen haben eine komfortable Wohngröße von 13 bis 15 Quadratmetern und die acht Suiten sind mit 26 bis 28 Quadratmetern fast doppelt so groß. An Bord stehen den Passagieren alle nur denkbaren Annehmlichkeiten zur Verfügung. Die Verpflegung der Gäste erfolgt, wie bei 1AVista Reisen bereits gewohnt, als All-inclusive-Leistung.

Ein Kommentar für “1AVista Reisen ab 2012 mit Kreuzfahrtschiff MS River Explorer in Europa”

  1. Jens Altmann

    Im Gegensatz zu Ihrer Beschreibung, dass sich das Schiff z.Z. in Amerika befindet, habe ich es heute -25.09.2011- in der Mainschleuse Hanau-Mühlheim gesehen! Richtung Frankfurt am Main!

    MfG
    Jens Altmann

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.