Royal Caribbean baut Präsenz in Europa weiter aus

Immer mehr Kreuzfahrtschiffe aus der Neuen Welt befahren europäische Gewässer und auch die Reederei Royal Caribbean International aus Miami will ihre Präsenz in Europa weiter verstärken.

Die amerikanischen Reedereien Princess Cruises und Celebrity Cruises beabsichtigen, ihr Angebot für Kreuzfahrten in Europa im Jahr 2012 zu erweitern. Die Reederei Royal Caribbean International, die ohnehin schon sehr stark in Europa vertreten ist, will ebenfalls ihr Engagement in diesem Sektor verstärken. Vorgesehen ist, die „Serenade of the Seas“ erstmalig in Europa einzusetzen. Dadurch werden 2012 zwölf Schiffe der Royal Caribbean International, von denen zwei der großen Freedom-Klasse angehören, in Europa fahren.

Darüber hinaus plant Royal Caribbean, das Schiff „Mariner of the Seas“ aus der mexikanischen Riviera abzuziehen, um damit stattdessen Kreuzfahrten im Mittelmeer durchzuführen. Die „Mariner of the Seas“ wird somit die „Splendour of the Seas“ ersetzten, die im aktuellen Jahr 2011 im östlichen Mittelmeer vor der Türkei und vor Griechenland kreuzt.

Insgesamt sind in 2011 elf Schiffe der 1969 gegründeten Reederei Royal Caribbean International, die einen Anker und eine Krone im Wappen trägt, in den Meeren Europas unterwegs. Dies entspricht genau der Hälfte der 22 Schiffe, die für die Reederei auf den Weltmeeren unterwegs sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.