Miami: Deutsche Häfen werben auf Kreuzfahrtmesse

Die großen deutschen Hafenstädte der Nord- und Ostsee präsentieren sich auf der Kreuzfahrtmesse in Florida

Ab dem 14.03.2010 werden sich in Miami im amerikanischen Sonnenstaat Florida auf der dortigen Kreuzfahrtmesse auch fünf deutsche Häfen vorstellen. Die Messe ist die größte ihrer Art auf der Welt. Die Kreuzfahrthäfen Rostock-Warnemünde, Bremerhaven, Hamburg, Kiel und Lübeck haben für dieses Unterfangen einen gemeinsamen Stand unter der Bezeichnung „Destination Germany“ ins Leben gerufen. Dies teilte ein Sprecher des Rostocker Hafens am vergangenen Donnerstag im Vorfeld der für vier Tage angesetzten Messe «Seatrade Cruise Shipping Convention» mit. In Miami wird Besuch von 10.000 Interessenten und rund 1.000 Aussteller erwartet. Unter den Ausstellern sind 150 Häfen aus der ganzen Welt vertreten.

Der Rostocker Hafen ist bereits seit einigen Jahren auf der Kreuzfahrtmesse präsent. In diesem Jahr wirbt der Ostseehafen gemeinsam mit fünf anderen Ausstellern für Dienstleistungen rund um das Thema Kreuzfahrt und für das Reiseziel Rostock-Warnemünde. Mit im Boot sind die Dienstleister der Kloska Group, die Veranstalter VIP Hanse Touring und European-Land-Excursions sowie die Makler HC Röver und Sartori & Berger.

Die Kreuzfahrtsaison in Rostock-Warnemünde wird in diesem Jahr aller Voraussicht nach am 20. April beginnen und bis zum 2. Oktober andauern. Für den Hafen wird ein Rekordjahr erwartet, da sich nach Angaben der Betreiber bereits 33 Hochseeschiffe von 24 verschiedenen Reedereien zum Anlegen angemeldet haben. Das voraussichtliche Passagieraufkommen an Bord dieser Schiffe wird auf rund 250.000 geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.