Mauritius: Ein Paradies für jede Jahreszeit

Erleben Sie Mauritius, das tropische Juwel im Indischen Ozean, das mit seiner atemberaubenden Vielfalt an Kulturen, Landschaften und Aktivitäten zu jeder Zeit des Jahres eine Reise wert ist.

Einfach traumhaft: Mauritius Strände und grüne Küstenlandschaft © Mauritius Tourism Promotion Authority

Mauritius, das Inselparadies inmitten des indischen Ozeans, zeichnet sich mit seinen weißen Sandstränden und dem azurblauen Wasser klar von der Karte ab. Atemberaubende Landschaften: Traumhafte Sandstrände und türkisblaue Lagunen mit ihren einzigartigen Korallenriffen wechseln sich hier mit steilaufragenden Bergen und tiefen Wäldern ab, in denen rauschende Wasserfälle in glasklare Seen stürzen. Neben weitflächigen Teeplantagen im Süden, einem aufgeweckten Nachtleben im Norden und unzähligen Nationalparks verteilt auf der ganzen Insel, warten noch viele weitere Geheimnisse und malerische Orte darauf, entdeckt zu werden. Mit seinen vielfältig vertretenen Ethnien ist Mauritius nicht nur eine kulturell reichhaltige Insel, sondern auch eine ausgesprochen gastfreundliche.

Ein Traumziel fürs ganze Jahr

Dieser unwiderstehliche Mix aus atemberaubender Natur, vielfältiger Kultur und einer durchschnittlichen Temperatur von 24 Grad machen Mauritius zu einem einmaligen Reiseziel zu jeder Jahreszeit.

Wenn Sie sich nach einem traumhaften Badeurlaub sehnen, empfehlen sich die Monate Mai, Juni, September, Oktober und November. Zu dieser Zeit dürfen Sie sich auf herrliche Temperaturen freuen. Besonders empfehlenswert ist die Zeit zwischen September und Dezember, da sich hier weniger Touristen auf der Insel befinden. Auch für einen Surf- und Segelurlaub ist Mauritius das perfekte Ziel, denn wenn Sie die Ostküste zwischen Juni und August bereisen, werden Sie Dank der Winde die perfekten Bedingungen für den Wassersport vorfinden.

Kultureller Schmelztiegel

Mauritius liegt vor der Ostküste Afrikas und ist Heimat unterschiedlichster Kulturen und Ethnien, die eine große und friedliche Gemeinschaft bilden. Die Einwohner stammen von indischen Arbeitern, chinesischen Händlern, afrikanischen Sklaven und niederländischen, französischen und britischen Kolonisten ab. Die kulturelle Vielfältigkeit zeichnet sich klar in der Architektur, Musik und Kulinarik ab. Neben würzigen Biryanis werden Sie auch chinesisch gebratene Nudeln finden. Und während Sie in der einen Richtung eine Kirche mit auffällig rotem Dach sehen, können Sie in der anderen Richtung schon den größten Hindu-Tempel der Insel entdecken.

Kultureller Reichtum zeichnet Mauritius aus. © Mauritius Tourism Promotion Authority

Port Louis: Ein kulturelles Kaleidoskop

Port Louis ist die Hauptstadt und pulsierendes Herz von Mauritius: eine Oase der Kultur, Geschichte und Gastronomie.

In Port Louis spiegeln sich die Vielfalt und der kulturelle Reichtum von Mauritius wider. Von historischen Moscheen und Tempeln bis hin zu zeitgenössischer Kunst und Straßenfesten, bietet diese Stadt jedem Besucher unvergessliche Erlebnisse. Entdecken Sie Port Louis selbst und lassen Sie sich von seiner einzigartigen Atmosphäre verzaubern.

Beginnen Sie Ihren Tag auf dem Central Market, wo das lokale Leben pulsiert. Umgeben von den Rufen der Verkäufer und dem Duft frischer Früchte und Gewürze, können Sie hier echte mauritische Atmosphäre schnuppern. Gönnen Sie sich ein Glas des traditionellen Alouda-Getränks und genießen Sie die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen.

Die bunten Marktstände mit exotischen Früchten sind nicht nur fürs Auge ein Genuss. © Mauritius Tourism Promotion Authority

Weiter geht es nach Chinatown: Dieses quirlige Viertel bietet authentische Einblicke in die chinesische Kultur mit einer Vielzahl an kulinarischen Genüssen und traditionellem Handwerk. Halten Sie die Augen offen für die beeindruckende Straßenkunst, die den Stadtteil ziert.

Nicht zu vergessen ist die Caudan Waterfront, die perfekt für einen entspannten Nachmittag geeignet ist. Neben Shoppingmöglichkeiten finden hier regelmäßig Kunstausstellungen und Live-Musikveranstaltungen statt.

Für Geschichtsinteressierte ist ein Besuch des Aapravasi Ghat unerlässlich. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe gibt einen bewegenden Einblick in die Geschichte der indischen Einwanderer in Mauritius.

Aapravasi Ghat war ein Lager für indische Einwanderer. © Mauritius Tourism Promotion Authority

Lebensfreude pur: Entdecken Sie den pulsierenden Norden

Der Norden der Insel ist der lebhafteste Teil von Mauritius. Hier finden sich allerhand Aktivitäten, um das Nachtleben in vollen Zügen zu genießen. Während in anderen Gegenden die Abenteuer mit dem Sonnenuntergang zu Ende gehen, erwacht das Leben in Orten wie Grand Baie gerade dann. Hier befinden sich Bars, beliebte Restaurants und ein paar Nachtclubs. Mit einem Cocktail in der Hand und mit Blick auf das Meer können Sie es sich an einer der Strandbars gut gehen lassen und zu Live-Musik in die Nacht tanzen.

Eine Gruppe tanzt am Strand zum Sega, einem traditioneller Tanzmusikstil © Mauritius Tourism Promotion Authority

Aber nicht nur Nachts ist der Norden eine pulsierende Gegend. Tagsüber ist es der ideale Ort, zum Einkaufen. Verschiedene Boutiquen, Malls oder Märkte laden hier zum Bummeln ein. Ein besonderes Juwel ist der Grand Bazar de Grand Baie im Herzen der Stadt Grand Baie. Hier finden sich verschiedene Souvenirs, farbenprächtige Taschen, allerlei Handgemachtes, Stoffe und Schmuck aus verschiedenen Materialien. Und wenn Sie der Hunger überkommt, können Sie sich an einem der vielen Street Food Ständen stärken.

Auch für sportliche Aktivitäten ist im Norden gesorgt, denn bei den vielen Golfplätzen und Kitesurf-Möglichkeiten können Sie sich ordentlich auspowern.  

Für Kitesurfing gibt es auf Mauritius mehrere perfekte Spots. © Mauritius Tourism Promotion Authority

Makellose Strände und Abenteuer im Osten

Der Osten von Mauritius ist ein Traumziel für Liebhaber von makellosen Stränden, klaren Lagunen und einer beständigen, angenehmen Brise, die nahezu das ganze Jahr über weht.

Einer der Juwelen der Region ist der Strand von Belle Mare, der mit seinem ausgedehnten Sandstrand zu den längsten der Insel zählt. Hier können Sie unter den schattenspendenden Kasuarinenbäumen entspannen oder sich auf eine Entdeckungsreise zu den nahegelegenen Inseln begeben. Besonders reizvoll ist die Île aux Cerfs, bekannt für ihre exquisiten Strände und die Möglichkeit, auf dem Weltklasse-Golfplatz zu spielen.

Ein weiteres Highlight ist Trou d’Eau Douce, ein charmantes Fischerdorf, das mit seiner historischen Atmosphäre und einer Auswahl an einladenden Restaurants besticht. Wenn Sie den Tag früh beginnen, können Sie den atemberaubenden Sonnenaufgang bestaunen und das geschäftige Treiben der Fischer erleben, die in den frühen Morgenstunden ausfahren.

Für die Aktiven bietet sich eine Fahrradtour entlang der malerischen Küstenstraße an. Entdecken Sie dabei Orte wie Roches Noire oder genießen Sie das lebhafte Treiben auf dem Markt von Flacq. Ein Abenteuer verspricht die Besteigung des Lion Mountain, die mit einem spektakulären Ausblick auf die umliegende Lagune belohnt.

Naturbegeisterte sollten es nicht versäumen, den La Vallée de Ferney zu besuchen, ein Naturschutzgebiet, das sich ideal für Wanderungen oder Quad-Touren eignet. Der Nationalpark Bras D’Eau lädt ein, durch alte Ebenholzwälder zu streifen und seltene Vogelarten zu beobachten.

Diese Region verbindet unberührte Naturerlebnisse mit kulturellen Einblicken und bietet vielfältige Möglichkeiten, um sowohl die Seele baumeln zu lassen als auch aktive Abenteuer zu erleben. Der Osten von Mauritius ist somit ein perfektes Ziel für Reisende, die das Paradies auf Erden suchen.

Die Welt des Zuckerrohrs und der dramatischen Naturspektakel im Süden

Entdecken Sie den Süden von Mauritius, ein idyllisches Reiseziel, das Naturliebhaber und Ruhesuchende gleichermaßen begeistert. Diese weniger erschlossene Region der Insel zeichnet sich durch ihre raue, natürliche Schönheit aus, mit malerischen Fischerdörfern und ausgedehnten Sandstränden, die von den Wellen des Indischen Ozeans umspielt werden.

Ein absolutes Highlight der Region sind die Rochester Falls, der breiteste Wasserfall von Mauritius. Das Süßwasser stürzt hier aus etwa 10 Metern Höhe über jahrhundertealte Lavagesteine hinab – ein beeindruckendes Naturschauspiel. Umgeben von Zuckerrohr- und Bananenplantagen sowie dicht bewachsenen Flussufern bietet dieser Ort eine malerische Kulisse für Erholung und Naturerlebnisse.

Auch unter Wasser ist es auf Mauritius einfach nur traumhaft. © Mauritius Tourism Promotion Authority

West-Mauritius: Wo die Sonne das Meer küsst

Der westliche Teil von Mauritius ist ein Paradies für Naturliebhaber und Abenteuersuchende, berühmt für seine spektakulären Sonnenuntergänge, beeindruckende Naturkulissen und idyllische Strände. Hier verlangsamt sich das Tempo, und Sie können die entspannte Lebensweise der Insel voll und ganz genießen.

Die Strände der Westküste sind nahezu perfekt und bieten hervorragende Bedingungen für Taucher und Schnorchler, besonders rund um den Crystal Rock. Wenn Sie eine Leidenschaft für das Kitesurfen haben, ist Le Morne an der Südwestküste der Ort Ihrer Träume. Dank der beständigen Passatwinde finden sich hier herausragende Kitesurf-Spots wie One Eye. Zudem gibt es zahlreiche Schulen, die Anfängern und Fortgeschrittenen das Kitesurfen näherbringen.

Der majestätische Le Morne Brabant, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, prägt die Landschaft fast überall an der Westküste. Nehmen Sie sich Zeit, um mehr über die reiche Geschichte dieses Berges zu erfahren, der in der Vergangenheit vielen Sklaven als Zufluchtsort diente.

Le Morne eignet sich nicht nur zum Kitesurfen, sondern auch zum Schnorcheln und Wandern. © Mauritius Tourism Promotion Authority

Der Black River Gorges National Park ist ein Muss für Abenteurer. Mit über 50 km markierten Wanderwegen, malerischen Wasserfällen und atemberaubenden Aussichtspunkten ist der Park ein Paradies für Wanderer. Erkunden Sie die Flora und Fauna bei einer geführten Vogelbeobachtungstour und halten Sie Ausschau nach einheimischen Wildschweinen, Hirschen und Makaken.

Erleben Sie das lokale Leben und probieren Sie das Streetfood in der Tamarin Bay. Ein Spaziergang zum Leuchtturm Phare d’Albion oder ein entspannter Abend in einer der Strandbars, wo DJs für musikalische Untermalung sorgen, runden Ihren Tag perfekt ab. Für einen unvergesslichen Blick auf den „Unterwasser“-Wasserfall sollten Sie zudem einen malerischen Flug mit dem Wasserflugzeug buchen – ein einzigartiges Erlebnis, das Ihnen atemberaubende Perspektiven bietet.

Der Chamarel Seven Coloured Earth Geopark zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Mauritius. © Mauritius Tourism Promotion Authority

Ein unvergleichliches Reiseziel

Mit so vielen Vorzügen und traumhaften Kulissen ist Mauritius ein Top-Reiseziel, das es auf jeden Fall zu entdecken lohnt. Wer sich Zeit nehmen will, das Land zu erkunden, reist am besten per Flugzeug an und nimmt sich mindestens zwei Wochen Zeit, um wirklich in den Genuss des abwechslungsreichen Angebots zu kommen, das Mauritius für Besucher bietet. Aber auch auf einer Kreuzfahrt ist eine Stippvisite dieser Trauminsel möglich: Ob sie in Port Louis beginnt, oder endet, entscheiden Sie. Auch ein Zwischenstopp ist natürlich möglich. Hier finden Sie alle unsere Kreuzfahrt-Angebote, die an Mauritius vorbeiführen: