Neue Marke: e-hoi fly & cruise – Dynamische Last-Minute-Kreuzfahrtpakete in Zusammenarbeit mit L’TUR ab sofort buchbar bei e-hoi.de

Durch die Zusammenarbeit mit L’TUR bietet e-hoi unter der neuen Marke e-hoi fly & cruise ab sofort dynamische Last-Minute-Kreuzfahrtpakete, die Kreuzfahrtliebhabern ermöglichen schnell und einfach passende Last-Minute-Flüge zu ihrer ausgewählten Kreuzfahrt hinzu zu buchen.

e-hoi fly & cruise

Unter der neuen Marke e-hoi fly & cruise vertreibt e-hoi.de, das umfassende Buchungsportal für Kreuzfahrten weltweit, seit dem 25. Juni 2015 die angekündigten dynamischen Last-Minute-Kreuzfahrtpakete. Die attraktiven Kombinationen aus Kreuzfahrt und Flug sind frühestens 90 Tage vor der Abreise auf www.e-hoi.de/fly-and-cruise buchbar. Das innovative Projekt erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Marktführer für Last-Minute-Reisen L’TUR und bündelt die jeweiligen Einkaufsstärken der beiden Unternehmen im Bereich Flug und Kreuzfahrt.

 

Anders als Pauschalreisen werden Kreuzfahrten bisher meistens noch ohne Flug oder nur mit vorkalkulierten Preisen angeboten. Ab jetzt können Urlauber dank der volldynamischen Produktionsweise von e-hoi fly & cruise ihre Anreise spontan aus den gerade verfügbaren Angeboten von rund 130 Fluggesellschaften auswählen. Die Paketierung erfolgt mittels Player-Hub-Technologie von Peakwork, die Arrangements zu sekundenaktuellen Preisen buchbar macht. Für Urlauber ergeben sich teils deutliche Preisersparnisse gegenüber den Katalogangeboten. Zu Beginn umfasst
e-hoi fly & cruise ausschließlich Kreuzfahrten innerhalb Europas inklusive Flug. Für die Zukunft soll das Portfolio noch auf Langstreckenziele und weitere Reedereien sowie die Buchung von Zusatzleistungen wie Transfers und Hotelübernachtungen ausgeweitet werden.

In den letzten Wochen sind die ersten Buchungen eingegangen. Detlev Schäferjohann, Geschäftsführer von e-hoi, sagt zu den erfolgreich anlaufenden Geschäften: „Wir konnten für die Sommersaison noch zahlreiche Kreuzfahrten verkaufen, die ohne Fluganreise und -abreise sicher nicht gebucht worden wären. Durch die günstigen Flugrestplätze in Kombination mit Lastminute-Preisen der Reedereien sind viele Kunden kurzfristig auf Kreuzfahrt gegangen und profitierten dabei trotz Hochsaison von sehr guten Preisvorteilen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.