Costa Kreuzfahrten: Termin für die Schiffstaufe der Costa Fascinosa steht fest

Pier Luigi Foschi, CEO und Chairman bei Costa Kreuzfahrten, hat den Termin zur Schiffstaufe des neuesten Flaggschiffes bekannt gegeben: Am 6. Mai 2012 soll die majestätische Costa Fascinosa zum feierlichen Abschluss ihrer viertägigen Jungfernfahrt mit einer grandiosen Schifftaufe in der ligurischen Stadt Savona den offiziellen Betrieb aufnehmen

Costa favolosaMit der Costa Fascinosa und ihrem baugleichen Schwesterschiff Costa Favolosa besitzt die Reederei zwei der momentan größten Passagierschiffe unter italienischer Flagge. Der 114.500 Bruttoregistertonnen große Neubau bietet im stilvollen Ambiente Platz für 3.800 Passagiere. Costa Kreuzfahrten hat insgesamt 510 Millionen Euro in sein neues Flaggschiff investiert, welches wie die neun vorangegangenen Luxusdampfer auf der Fincantieri-Werft gebaut wurde.

Rund eine Million Fahrgäste besuchten bereits das ligurische Savona als Station der Costa Kreuzfahrten, im kommenden Jahr erlebt die Hafenstadt ihre erste Schiffstaufe. Die viertägige Jungfernfahrt, welche ab 2. Mai 2012 von Venedig aus über Dubrovnik und Capri führt, soll hier ihren feierlichen Abschluss finden. In Zusammenarbeit mit der Handelskammer, der Savona Port Authority und der Gemeindeverwaltung erhält die Costa Fascinosa als 16. Mitglied der Flotte ihren Namen.

Im Laufe der vergangenen 12 Jahre hat die Schifffahrts-Linie Neubauten im Gesamtwert von 5 Milliarden Euro im venezianischen Marghera bestellt und sie setzt aufgrund steigender Passagierzahlen ihren Expansionskurs zielstrebig fort: Nach Fertigstellung des laufenden Projekts wird sofort mit dem nächsten Neubau eines Costa-Kreuzfahrtschiffes begonnen, einem Luxusdampfer der Superlative mit 132.500 BRZ und einer Kapazität von 4.928 Passagieren. Zurzeit wird ebenfalls mit der Vergrößerung des Palacrociere-Terminals in Savona begonnen, welche nochmals mit 9 Millionen Euro zu Buche schlägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.