MS Berlin unternimmt ab 2012 Kreuzfahrten für FTI

Das ehemalige „Traumschiff“ des ZDF, die MS Berlin, wird im Jahr 2012 nach Deutschland zurückkehren und Kreuzfahrten für den Reiseanbieter FTI unternehmen.

Die MS Berlin war ab dem Jahr 1980 für die Reederei Peter Deilmann unterwegs. 1986 begannen an Bord des Schiffes die Dreharbeiten für die ZDF-Serie „Das Traumschiff“ und wurden bis 1999 weitergeführt. Danach wurde die MS Deutschland das neue „Traumschiff“.

Im Jahr 2005 verkaufte das Unternehmen Deilmann die Berlin an das britische Unternehmen Saga Cruises, das das Schiff eine Saison lang an das russische Kreuzfahrtunternehmen Metropolis Tur abgab. Hier war die Berlin unter dem Namen Orange Melody unterwegs. Zurück bei Saga Cruises wurden an der Berlin Umbauten vorgenommen. Zudem erhielt sie ihren nächsten Namen und unternahm ihre Fahrten nun als Spirit of Adventure. Im Januar 2011 wurde die ehemalige MS Berlin im indischen Ozean von Piraten verfolgt. Nach einer Stunde konnte sich das Schiff vermutlich durch den Einsatz einer Schallkanone selbst retten.

Nun soll das Schiff nach Deutschland zurückkehren. Der Reiseunternehmer FTI hat die ehemalige MS Berlin ab Mai 2012 für einen längeren Zeitraum von Saga Cruises gechartert. Unter einem neuen Namen soll das Schiff für die Tochtergesellschaft FTI Cruises zunächst von Mai bis Oktober Kreuzfahrten von beziehungsweise nach Venedig unternehmen. Weitere Termine für Fahrten an Bord der ehemaligen Berlin sind derzeit in Planung. Die folgenden Routen sollen jedoch überwiegend als Pakete mit der An- und Abreise per Flugzeug angeboten werden. An Bord des Schiffes soll überwiegend Deutsch gesprochen werden. Dennoch hofft der deutsche Reiseanbieter auf viele internationale Passagiere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.