Der Kreuzfahrt-Boom bleibt ungebrochen, denn auch im Jahr 2013 werden gleich sechs neue Luxusliner und drei umgebaute Schiffe im neuen Gewand auf die Weltmeere entlassen. Mit Begeisterung werden die neuen Schiffe erwartet, denn die Auswahl ist breit gefächert und für jeden Kreuzfahrertyp ist etwas dabei: ein Ultra-Luxus-Schiff, eine neue Prinzessin, ein amerikanischer Ozeanriese, ein Kussmundschiff und auch eine Superjacht.

Neue Kreuzfahrtschiffe 2013

Name Reederei Taufdatum Anzahl Passagiere Reiseziele
AIDAstella
AIDA Cruise Line März 2013 2.260 Nordland
MSC Preziosa
MSC Kreuzfahrten
März 2013 4.345 Mittelmeer
Norwegian Breakaway Norwegian Cruise Line
Mai 2013
4.028 Karibik
MS EUROPA 2 Hapag-Lloyd Kreuzfahrten Mai 2013 516 Mittelmeer, Arabische Halbinsel, Asien
Royal Princess
Princess Cruises
Juni 2013 3.600 Mittelmeer
Le Soléal Companie du Ponant Juli 2013 264 Arktis

 

Den Beginn macht die beliebte deutsche Reederei AIDA Cruises. Am 12. März wird die Kussmundflotte in Form der AIDAstella Zuwachs bekommen und zu einer dreitägigen Fanreise in die Nordsee aufbrechen, noch vor der eigentlichen Jungfernfahrt. Ihr weiteres Zielgebiet wird das Nordland sein, ganz im Sinne des nordischen Designs an Bord, zu dem unter anderem ein echter Birkenwald gehört.

Nur zwei Tage später schickt die italienische Reederei MSC Kreuzfahrten ihr neues Flaggschiff die MSC Preziosa auf Erstfahrt. Als neuestes und letztes Mitglied der Fantasia-Klasse zeichnet sich das Schiff, wie ihre drei Schwestern, durch die exklusiven Yacht-Club Suiten und den MSC Aurea Spa aus. Highlights sind neben der zahlreichen Restaurants und Entertainment-Möglichkeiten der Infinity-Pool, der Formel 1 Simulator und das interaktive 4D Kino. Die MSC Preziosa  wird vor allem im Mittelmeer unterwegs sein.

Norwegian_BreakawayDas erste amerikanische und zugleich größte Schiff in dieser Riege wird in Deutschland in der Meyer Werft in Papenburg gebaut.  Die Norwegian Breakaway wird eine ganz neue Klasse der Norwegian Cruise Line eröffnen und setzt neue Maßstäbe vor allem im Design. Zudem wurde erstmals überhaupt der Heimathafen als Motto für die Ausstattung und die Gestaltung eines Schiffes genommen. So wird das Motiv New York nicht nur den Rumpf des Schiffes in Form der Skyline zieren, designt vom bekannten Pop Art Künstler Peter Max, sondern es wird auch eine echte Eisbar mit Eisskulpturen New Yorker Wahrzeichen als Hommage an die Weltmetropole geben. Die Breakaway wird nach ihrer Erstfahrt im April von Rotterdam nach Southampton über den Atlantik fahren und dann ganzjährig von New York aus in der Karibik unterwegs sein.

Die deutsche Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten wartet mit einem zweiten Flaggschiff auf und macht sich mit dem Neuzugang im Ultra-Luxus-Segment selbst Konkurrenz. Die MS EUROPA 2 ist wie ihre gleichnamige Schwester nur mit Balkonsuiten ausgestattet und bietet viel Raum für rund 500 Gäste, wird aber moderner und  legerer sein, mit gelockertem Dresscode und ohne feste Tischzeiten. Die MS EUROPA 2 wird am 10. Mai im Rahmen des Hamburger Hafengeburtstages getauft werden und die Routenziele werden im Mittelmeer, auf der Arabischen Halbinsel und in Asien liegen.Royal_Princess_Seawalk

Die Princess-Flotte erhält mit ihrem neusten Flaggschiff königlichen Zuwachs.  Die Royal Princess wird im Juni 2013 vom Stapel gelassen und danach im Mittelmeer unterwegs sein. Das Schiff wartet mit einer ganz besonderen Neuerung auf, die bis dahin einzigartig sein wird. Die Prinzessin wird einen so genannten Sea  Walk haben, auf dem man über das Schiff hinaus auf gläsernen Bodenplatten über dem Meer spazieren gehen kann.

Der letzte Neuzugang wird ein Highlight für alle Jachtliebhaber sein. Die französische Reederei Companie du Ponant bringt ihre neue Superjacht Le Soléal im Juli 2013 auf den Markt. In 132 Außenkabinen werden die Passagiere den exklusiven Service sowie das luxuriöse und persönliche Ambiente des Schiffes genießen können. Entgegen der Vorstellung vom typischen Jachterlebnis in warmen Gewässern und unter praller Sonne wird die Le Soléal Kurs auf die Arktis nehmen.

Umgebaute Kreuzfahrtschiffe 2013

Name Reederei Erstfahrt Anzahl Passagiere Reiseziele
Carnival Sunshine Carnival Cruise Lines
April 2013 3.006 Mittelmeer, Karibik
Ocean Majesty
Majestic International Cruises Mai 2013 548 Ostsee, Nordland, Mittelmeer
Silver Galapagos Silversea Cruises
September 2013
106 Galapagos-Insel

 

Den Anfang macht die Carnival Sunshine, die nicht nur renoviert sondern auch aufwendig umgebaut bzw. vergrößert wird. Dazu gehören verlängerte Decks sowie 182 zusätzliche Kabinen. Das Schiff wird dann zur Fun Ship 2.0 Klasse gehören und mit noch mehr Dining Optionen und spektakulärem Entertainment aufwarten. Um diesem Umbau gebührend zu würdigen, wird aus der ehemaligen Destiny die neue Sunshine. Fahrgebiet wird zunächst das Mittelmeer sein, bis die Carnival Sunshine den Atlantik überqueren und dann in der Karibik kreuzen wird.

Die zur griechischen Reederei Majestic International Cruises gehörende Ocean Majesty wird im Winter 2012/13 renoviert werden und dann im nächsten Jahr für den deutschen Veranstalter Hansa Touristik fahren. Das kleinere Kreuzfahrtschiff hat Platz für ca. 550 Passagiere und wird zunächst die Ostsee und das Nordland befahren und danach im Mittelmeer kreuzen.

Galapagos_Bartolome

Der letzte „Neuzugang“ im Jahr 2013 wird ein besonderes Highlight für alle abenteuerlustigen Luxusliebhaber. Die Reederei Silversea Cruises hat die ehemalige Galapagos Explorer II übernommen und wird diese nach einem aufwendigen Umbau als Silver Galapagos rund um die dem Schiff namensgebenden Inseln schicken. Ab dem 28.09. werden diese einmaligen Expeditionen starten und mit den schon im Reisepreis inkludierten Ausflügen ein außergewöhnliches Programm bieten.

 

Zu den Kreuzfahrtschiffen 2012.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.