Compagnie du Ponant verkauft zwei Kreuzfahrtschiffe

Das französische Kreuzfahrtunternehmen Compagnie du Ponant verkauft seine Schiffe Le Diamant und Le Levant.

Compagnie du Ponant Le LevantDas Kreuzfahrtunternehmen Compagnie du Ponant hatte vor kurzem mitgeteilt, dass es sein Schiff Le Levant an das Unternehmen Paul Gauguin Cruises verkauft. Das Kreuzfahrtschiff wird Ende des Jahres 2012 übergeben und bei Paul Gauguin Cruises als MS Moana unterwegs sein. Während Compagnie du Ponant eine neue Yacht für seine Kreuzfahrten bauen lässt, auf der etwa 240 Gäste mitfahren können, verkauft es nun noch sein Schiff Le Diamant. Das Kreuzfahrtschiff wurde im Jahr 1974 gebaut und diente ursprünglich als Frachtschiff. Im Jahr 1986 erfolgte der Umbau zum luxuriösen Kreuzfahrtschiff. Bis zu 226 Passagiere können auf dem Schiff mitfahren. Sie sind in insgesamt 113 Kabinen untergebracht. Das französische Kreuzfahrtunternehmen hatte die Le Diamant in den Wintermonaten 2011/2012 für Kreuzfahrten im asiatischen Raum vorgesehen. Die Katastrophen in Japan haben jedoch zu einer geringen Buchung der Kreuzfahrten geführt, so dass das französische Kreuzfahrtunternehmen diese Reisen nicht durchführen wird. Stattdessen wird das Schiff an die ISP verkauft. Angaben über die Höhe des Kaufpreises wurden bisher nicht mitgeteilt. Geplant ist, dass International Shipping Partners das Schiff noch in diesem Jahr übernehmen wird. Die Übergabe soll Mitte Dezember erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.