Holland America Line: geänderte Routen in Asien

Die Holland America Line (HAL) hat die Routen für die Zaandam, die sich auf Asien Kreuzfahrt befindet, modifiziert. Für Anfang 2012 sind sieben geänderte Abfahrthäfen für die Zaandam in das Programm aufgenommen worden.

Der Grund für die Änderungen liegt in dem Seebeben vor der Nordostküste der japanischen Hauptinsel Honshu, dem eine verheerende Flutwelle und die immer noch nicht unter Kontrolle geratenen Zerstörungen der kerntechnischen Anlagen von Fukushima folgten.

Das Kreuzfahrtschiff, das 1.432 Passagiere befördern kann, wird 2012 von Januar bis März fünfmal zu einer Asien Kreuzfahrt aufbrechen, die von Hongkong nach Singapur führen wird. Bei diesen Asien Kreuzfahrten der Zaandam werden die thailändischen Häfen in Bangkok und Koh Samui angelaufen. Außerdem erhalten die Passagiere die Möglichkeit, Kambodscha durch einen Aufenthalt in Phu My und Vietnam im Hafen von Nha Trang kennen zu lernen. Übernachtungen sind bei diesen Kreuzfahrten in den Häfen von Hongkong und Bangkok vorgesehen. Die Dauer der Kreuzfahrten liegt bei jeweils zwei Wochen.

Zu einer weiteren 14-tägigen Kreuzfahrt legt die Zaandam am 19. Februar in Hongkong ab. Bei der Fahrt unter dem Motto „China & Korea“ wird das Schiff zum ersten Mal die Häfen von Seoul und Cheju City im „Land der Morgenröte“ ansteuern. An der chinesischen Küste wird bei dieser Asien Kreuzfahrt in den Häfen von Shanghai und Peking geankert. Die „China & Korea“-Kreuzfahrt kann mit der Kreuzfahrt nach Singapur zu einem dann 28-tägigen Kreuzfahrterlebnis kombiniert gebucht werden. Erscheinungszeitraum für den Katalog der Holland America Line ist Ende August 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.