TUI Cruises – Das Sicherheitskonzept – „Mit Abstand am Besten“

Eure Gesundheit steht für TUI Cruises im Fokus: Gemeinsam mit medizinischen Experten hat TUI Cruises den folgenden 10-Punkte-Plan für die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs entwickelt. Diese Vorsichtsmaßnahmen basieren unter anderem auf den medizinischen Standards renommierter Institutionen wie dem Robert Koch-Institut (RKI), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie auf den örtlich geltenden Vorgaben und Leitlinien.

 

1. Eure Gesundheit – Von Anfang an im Blick

Das Ausfüllen des Schiffsmanifests ist für die Gäste Routine. Die gewohnten Angaben werden nun um einen Gesundheitsfragebogen ergänzt (verfügbar als Download im Meine Reise Portal). Der Fragebogen muss tagesaktuell von allen Reisenden  ausgefüllt und bei Anreise zum Einlass in das Hafenterminal vorgezeigt werden. So stellen wir sicher, dass die Daten so aktuell wie möglich sind.  

 

2. Check-In – Ab sofort kontaktlos

Neu eingeführte Abläufe und Maßnahmen sorgen während eurer Anreise für eine kontaktlose Einschiffung und das Einhalten erforderlicher Mindestabstände im Hafenterminal.  

Der Online Check-in wird für alle Reiseteilnehmer verpflichtend sein. So sind alle benötigten Dokumente und Informationen bereits erfasst. Neu für die Blauen Reisen: Es wird festgelegte Zeitfenster für euren Check-in geben, um die Anzahl der Personen zu begrenzen, die sich gleichzeitig im Hafenterminal aufhalten. Bitte habt Verständnis, dass außerhalb dieses Zeitraums ein Zutritt zum Terminal nicht möglich sein wird. Wählt einfach online im Meine Reise Bereich ein verfügbares Zeitfenster aus. Sofern ihr keinen Zeitraum auswählt, wird euch unmittelbar vor Reisebeginn automatisch ein Zeitfenster zugewiesen. Allen Suiten und Junior Suiten Gästen steht die gesamte Check-in Zeit zur Verfügung – ohne festgelegtes Zeitfenster.

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser: Vor dem Zutritt zum Hafenterminal wird eine vorsorgliche Messung Ihrer Körpertemperatur durchgeführt. 

 

3. Mein Schiff  – Mit Abstand am Besten

Selbstverständlich hält TUI Cruises überall dort Abstand, wo es nötig ist – aber von euch Gästen wird sie das nicht trennen. An Bord der Mein Schiff Flotte hat TUI Cruises bereits das beste Platz-pro-Passagier Verhältnis. Für noch mehr Abstand an Bord begrenzt TUI Cruises die Passagierzahl zu Beginn der Blauen Reisen auf maximal 60 Prozent pro Reise.

Darüber hinaus werden vorübergehend alle Prozesse im Gäste- und Crew-Bereich zur Einhaltung von Abstands-und Hygieneregeln angepasst. Alle Gäste und Besatzungsmitglieder sind angehalten, in den öffentlichen Bereichen des Schiffs einen gegenseitigen Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten. 

Überall dort, wo dieser Abstand nicht bedenkenlos einzuhalten ist, bittet TUI Cruises zum gegenseitigen Schutz um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Dies betrifft beispielsweise Fahrstühle, Treppenhäuser und Kabinenflure. Teilweise findet ihr zudem bauliche Veränderungen wie beispielsweise aufgestellte Plexiglas-Aufsteller oder gekennzeichnete Laufwege. Grundsätzlich gelten vergleichbare Verhaltens- und Abstandsregeln, wie an Land auch. Geschulte Besatzungsmitglieder weisen unsere Gäste auf diese Regeln hin.

 

4. Service – Jetzt auch am Buffet

Persönlicher Service am Platz und verschiedene Bedienrestaurants ohne feste Tischzeiten sind auch im regulären Betrieb Teil des Konzepts der Mein Schiff Flotte. Während der Blauen Reisen bedient TUI Cruises euch am Platz eurer Wahl. An den Buffets und Getränkestationen übernimmt die Crew die Ausgabe eurer Lieblingsspeisen und Getränke.

 

5. Freie Platzwahl – Aber sicher

Eure Getränkebestellung in den Bars der Mein Schiff  ® Flotte nimmt die Crew gern am Sitzplatz entgegen. An den Bars wird es keine Plätze geben. Den Platz nehmen die fleißigen Barkeeper ein – um dort mit Abstand die besten Cocktails zu mixen.

Hier geht es übrigens noch großzügiger zu, als sonst: In den Restaurants und Bars werden die Tische und Sitzgelegenheiten mit einem großzügigen Abstand zueinander aufgestellt. Ihr könnt bedenkenlos Platz nehmen und nach Herzenslust genießen.

 

6. Programm an Bord – Klein aber fein

Auch während der vielfältigen Veranstaltungen an Bord setzt TUI Cruises natürlich konsequente Abstandsregeln um. Events, Sportangebote und Entertainment Angebote mit geringer Teilnehmerzahl, wie zum Beispiel Yogakurse oder Vorstellungen im Klanghaus können weiterhin stattfinden. Auch die Programme im Theater werden kleiner, aber nicht minder interessant sein. Und natürlich spielt das Entertainment-Team im Theater mehrfach – um so genügend Plätze freihalten zu können.

Auf Events wie Poolpartys oder große Fußballturniere müssen die Gäste leider vorerst noch warten. Dafür überraschen TUI Cruises euch an Bord mit alternativen Programmpunkten. Im SPA & Meer Bereich wird es vorerst nur Einzelanwendungen geben, während die Sauna bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Die Betreuung im Kids-Club – Insel der Seeräumer und in der Sturmfrei – Teenslounge wird gemäß den strikten Vorgaben und verstärkten Hygienestandards ausgerichtet und muss auf die zeitlich begrenzte Teilnahme weniger Kinder beschränkt werden.

 

7. Maximale Hygiene – Eine saubere Sache

An Bord der Mein Schiff  Flotte wird auch im Normalbetrieb schon größter Wert auf Hygiene gelegt. Diese bereits bestehenden und fest etablierten Maßnahmen hat TUI Cruises nun noch erweitert. Alle regelmäßig berührten Oberflächen an Bord werden kontinuierlich gereinigt und desinfiziert. Zum Einsatz kommen hochwirksame Reinigungs- und Flächendesinfektionsmittel gegen Bakterien und Viren. Die Besatzungsmitglieder schützen sich bei der durchgängigen Desinfektion mit Masken und Handschuhen.

Zusätzlich erfolgt an jedem An- und Abreisetag eine gründliche Desinfektion aller Passagierkabinen. Erst nachdem alle abreisenden Gäste das Schiff verlassen haben und auch die öffentlichen Bereiche vollständig gereinigt wurden, beginnt die Crew mit dem Check-in anreisender Passagiere. Darüber hinaus achtet TUI Cruises stark auf eine gründliche Handhygiene aller Gäste und Crewmitglieder. Vor dem Betreten aller Restaurants ist das Händewaschen und anschließende Desinfizieren verpflichtend.

Auch in den öffentlichen Bereichen stellt TUI Cruises noch mehr Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Gäste und Besatzungsmitglieder können sich so jederzeit und an allen wichtigen Kontaktpunkten ihre Hände desinfizieren. Neben den Restaurants und Bars gehören hierzu unter anderem der SPA & Sportbereich sowie die Rezeption.

 

8. Bordhospital – Rundum versorgt

Die medizinische Versorgung aller Gäste und Besatzungsmitglieder ist durch das Bordhospital, das mit deutschen Ärzten und Krankenschwestern besetzt ist, zu jeder Zeit gesichert. Sowohl die Besatzung, als auch das Equipment des Bordhospitals werden rein vorsorglich aufgestockt:

Die Anschaffung von zusätzlichen Test- und Laborgeräten sorgt für maximalen Schutz aller Personen an Bord. Speziell im Zusammenhang mit der Erkrankung an COVID-19 wurde ein Frühwarnsystem eingeführt, was auf kontinuierlicher Überwachung von Krankheitssymptomen und täglicher Temperaturmessung von Gästen und Besatzungsmitgliedern basiert.

Ab sofort wird die Crew der Mein Schiff Flotte zudem – zusätzlich zum Sanitation Officer – um einen neuen Offizier verstärkt: Der „Infection Control Officer“ schult die Besatzung regelmäßig und hält zudem die Einhaltung der neu implementieren Maßnahmen zum Schutz vor infektiösen Krankheiten nach. 

Damit ist TUI Cruises bestmöglich vorbereitet, um auch im unwahrscheinlichen Fall einer Infektion unverzüglich handeln zu können. Hierfür gibt es festgelegte Prozesse und eine enge Zusammenarbeit mit den deutschen Gesundheitsbehörden an Land. 

 

9. Die Mein Schiff Crew – Bestens vorbereitet

Die Corona Pandemie hat für unsere gesamte Branche viele neue und noch nicht dagewesene Herausforderungen mit sich gebracht. Was TUI Cruises in der Bewältigung dieser Zeit besonders zu Gute kommt, ist die zuverlässige und hoch motivierte Mein Schiff  Crew. Zur eigenen Sicherheit und der aller Gäste wird die Crew für den Einsatz an Bord vorab getestet, ausgestattet und ausführlich geschult.

Selbstverständlich gelten sämtliche Schutzmaßnahmen und Vorkehrungen auch für die Besatzungsmitglieder. Darüber hinaus hat TUI Cruises weitere Vorsichtsmaßnahmen ergriffen: Einige Mitarbeiter werden Gesichtsschutzschilder tragen, während sie euch bedienen. Andere Crewmitglieder sind – je nach Tätigkeitsfeld – mit Mund-Nasen-Schutz, Schutzbrillen und/oder Einmalhandschuhen ausgestattet. 

Zum Zeitpunkt eurer Anreise ist die Crew umfassend geschult. Alle Besatzungsmitglieder haben vor Ankunft an Bord einen negativen COVID-19 Test vorgelegt. Zusätzlich geht jedes Besatzungsmitglied zunächst für einen vorrübergehenden Zeitraum in Isolation. Erst nach Beendigung dieser Isolationszeit und sofern keinerlei Symptome vorliegen, wird das Besatzungsmitglied seine Tätigkeit aufnehmen.

 

10. Miteinander – Füreinander

Aber einmal mehr gilt an Bord das gleiche, wie auch an Land: Die besten Ideen, Hygienekonzepte und Vorsichtsmaßnahmen funktionieren nur, wenn ein jeder bereit ist, sich aktiv an der Einhaltung zu beteiligen. Und dies nicht nur um seiner selbst willen, sondern – vor allem – füreinander und aus gegenseitigem Respekt.

Bitte nehmt daher Rücksicht und gebt aufeinander Acht – denn nach eurer Anreise sitzen alle wortwörtlich „im gleichen Boot“. TUI Cruises freut sich darauf, euch endlich wieder einen unvergesslichen Urlaub auf dem Meer bereiten zu dürfen.

 

Ausführliche Antworten zu häufigen Fragen findet ihr hier: https://www.tuicruises.com/blauereisen/kreuzfahrtbetrieb