Ein Tag in Singapur – die besten Insider-Tipps

Auf Landgang in Singapur? Vor lauter Sehenswürdigkeiten, atemberaubenden Attraktionen und aufregend diverser Viertel weiß man oft gar nicht, wohin man zuerst aufbrechen soll. Dagegen haben wir ein Mittel: Die besten Insidertipps für einen Tag in Singapur! Und damit für jeden etwas dabei ist, gibt es gleich drei Optionen!

Landgang in Singapur - alle Geheimtipps für einen perfekten Tag

Option 1: Eine City-Tour durch Singapur!

Der perfekte Tagesablauf für alle, die Land und Leute kennenlernen wollen:

Keong Saik Street Chinatown
 

Morgens: Chinatown erkunden

Chinatown ist ein bei Touristen besonders beliebtes Viertel, das Altes und Neues harmonisch vereint – und außerdem die Heimat trendiger Cocktailbars und einiger der traditionsreichsten Kultstätten der Stadt, wie dem Sri Mariamman Tempel. Auf einer der vielen Führungen, die für das Viertel angeboten werden, lernst du nicht nur neue Freunde kennen, sondern lernst auch jede Menge über die Geschichte dieser traditionellen chinesischen Enklave.

Chinatown in Singapur
 

Mittags: Essen in Chinatown

Das Essensangebot in Chinatown ist überwältigend – und überwältigend köstlich. Erkunde unbedingt die vielen kleinen Läden zwischen den Hauptstraßen Keong Saik Street und Temple Street.

Essen in Keong Saik Street Singapur
 
Ein gar köstlicher Insider-Tipp ist, im „Man Man Japanese Unagi Restaurant“ zu Mittag zu essen. Der unagi don, gegrillter Süßwasser-Aal mit japanischem Reis, ist absolut empfehlenswert!

Nachmittags: Bugis

Verbringe den Nachmittag mit einer Matinee-Aufführung im Drama Center der Nationalbibliothek! Es gibt kaum eine schönere Art, Singapur auf künstlerischer Ebene zu entdecken.

Lecker!

Im Anschluss gibt es ein Dessert zur Belohnung: Eine besondere Empfehlung ist hier ein traditionelles chinesisches Dessert aus dem Angebot von Ah Chew’s Dessert wie zum Beispiel das Honeydrew Watermelon Sago oder das Grass Jelly with Longan.

Abends: Kampong Glam

Am Abend geht es auf die Haji Lane, wo dich das Event des Tages erwartet. Einst malaiischer Königssitz, ist Kampong Glam jetzt Heimat der nahöstlichen Kultur, der Bohemian-Mode (Boho – voll im Trend!) und vieler Live-Musik Bars. Gelegentlich gibt es hier auch Block-Partys, bei der sich die Anwohner des Viertels versammeln, um gemeinsam zu feiern, und Jam-Sessions entlang der Haji Lane. Dann spielen die Bands auf der Straße und Fremde aus der ganzen Welt kommen zusammen, um zusammen zu singen und zu tanzen.

Haji Lane Singapur
 
Gegen eine trockene Kehle hilft das Blu Jazz Café an der Bali Lane. Hier kommt man schnell ins Gespräch mit Einheimischen und anderen Reisenden – der perfekte Ort, um neue Freundschaften zu knüpfen. Dazu gibt es Live-Musik!

Option 2: Berauschende Töne und Ansichten

Nicht nur Kulturfans kommen hier auf ihre Kosten, auch für Naturfreunde gibt es etwas zu sehen:

Morgens: Botanic Gardens

Beginne den Tag in prächtiger Umgebung und verbringe den Vormittag in Singapurs Botanischem Garten, einem UNESCO-Weltkulturerbe, das über 60.000 Pflanzen und Orchideen beherbergt.

Singapur Botanic Gardens
 

Mittags: Holland Village

Holland Village ist ein absolut angesagtes Ausgehviertel, das voll von berühmten Restaurants und trendigen Cafés ist. Doch es ist auch ein Ziel für Familien-Ausflüge und Treffen mit Freunden. Eine besondere Empfehlung für das Mittagessen ist Chip Bee Gardens, wo es auch eine gute Tasse Kaffee gibt!

Nachmittags: Orchard Road

Spätestens hier wird Singapurs Vielfalt deutlich: Verbringe den Nachmittag mit Shopping auf der Orchard Road, Asiens berühmtester Einkaufsstraße. Sie ist die Essenz Singapurs, in der Tradition und Moderne perfekt verschmelzen. Architektonisch herausragend sind hier das futuristische ION Orchard –- und Einkaufszentren wie das Far East Plaza und Lucky Plaza, die sich über Jahrzehnte hinweg nicht verändert haben.

Orchard Road in Singapur
 

Abends: Esplanade & Marina Bay Sands

Ein super Ziel für den Abend ist das Esplanade ― Theatres by the Bay. Hier rocken lokale Bands die Bühne im Esplanade’s Outdoor Theatre. Als „Brutstätte“ für neue musikalische Talente hat Esplanade ― Theatres by The Bay den Ruf, lokale Newcomer der Musikbranche zu fördern und ihnen eine Plattform zu bieten, auf der sie ihr Talent vorführen können. Singapurs führendes Performance-Art-Center ist auch die Heimat der Mosaic Music Series, einem Live-Musik-Event mit einer Vielzahl von Künstlern aus verschiedenen Genres.

Esplanade mit Marina Bay Gebäuden in Singapur
 
Spaziere im Anschluss von der Esplanade aus über die Helix Bridge und genieß einen Drink mit Blick auf Singapurs Skyline im Marina Bay Sands. Wenn du dazu noch gern tanzen möchtest, solltest du das Ce La Vi besuchen. Hoch oben auf dem Marina Bay Sands gelegen, ist diese ikonische Dachterrasse ein Anziehungspunkt für Nachtschwärmer, und die SkyBar bietet in ihrem Außenbereich einen 360-Grad-Blick auf die Stadt!

Marina Bay Sands - Ce La Vie - Sicht auf Singapur Skyline
 

Option 3: Kulinarische Genüsse

Die Genießer-Variante für alle, die Singapur auf lukullische Weise entdecken wollen:

Morgens: Little India

Mit einem aromatischen Briyani (einem indisch gewürzten Reisgericht mit Fleisch oder Gemüse) im Tekka Centre lässt sich auf echt „einheimische Weise“ der Tag beginnen. Außerdem kommen hier wirklich alle unterschiedliche Ethnien Singapurs zusammen.

Little India Singapur - Sri Vadapathira Kaliamman Tempel
 
Das Center ist aber auch die Heimat von vielen anderen Köstlichkeiten, die es zu probieren gilt; ob ofenfrisches Tandoor Brot, Rava Dosa (ein indischer Pfannkuchen mit fermentierter Butter) oder Appam (ein Pfannkuchen aus Reisteig und Kokosmilch).

Tekka Centre Singapur

Im Tekka Market kann man sich auch mit lokalen Gewürzen und anderen Produkten eindecken.

Little India Arcade
 

Mittags: Mustafa Centre

Für Schnäppchen-Jäger interessant ist ein ganz besonderes Shopping-Erlebnis im nahegelegenen, rund um die Uhr geöffneten Mustafa Centre. Dieser weitläufige, achtstöckige Komplex in Little India bietet alles von Handys über Parfüms bis hin zu Küchengeräten. Hier brodelt das Leben Tag und Nacht. Little India ist ein wirklich schöner und geschichtsträchtiger Ort zum Erkunden!

Mustafa Centre in Little India Singapur
 

Abends: Bukit Merah

Ein perfekter Abschluss für einen Tag voller kulinarischen Köstlichkeiten ist ein Abendessen bei Keng Eng Kee. Bekannt ist das Restaurant für seine herzhaften chinesischen zi char-Gerichte (zi char = „kochen und braten“ im hokkien-chinesischen Dialekt) sowie für seine Spezialitäten „coffee pork ribs“ und „chilli crab“. Singapurs Essen mag nicht immer nach Haute cuisine aussehen, aber es ist immer verdammt lecker!

Lebensmittelmarkt in Little India Singapur
 
Für weitere Inspirationen, sehen Sie im Video unseren Kreuzfahrt-Experten Peter auf City-Tour durch die asiatische Metropole Singapur:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.